Energiewende sicher und günstig umsetzen

EGON Freileitungs Verfahren

 Mastenwechsel

 Arbeitsschritte


1. Antransport mit neuem Mast

2. Ausbinden der Seile mit der Hubarbeitsbühne
6. Sicherung mit Mastsicherungsgreifer
8. Seile von Hubarbeitsbühne aus einbinden
3. Herausziehen des alten Masts
4. Mastloch graben
5. Mast aufnehmen und zum Stellen positionieren
7. Verfüllen des Mastlochs
9. Abtransport des alten Masts

EGON Freileitungs Verfahren

Demontagekomponenten

 

 

Haspel mit Hydraulikmotor
     Altseile ohne weitere Maschinen aufhaspeln und verladen

Beton-/Stahlschere
    Masten ohne manuelle Hilfe
    demontieren und zerkleinern

Universalgreifer
   Demontierte Masten ohne weitere
   Maschinen verladen

Zerkleinern des Gittermasts mit Beton-/Stahlschere

Abtransport mit Universalgreifer

EGON Freileitungs Verfahren

Komponenten – Alles auf einen Blick

Geräteträger

Hubarbeitsbühne

Anbaugeräte

HUDDIG
• Schwedischer Geräteträger für den
Netzbau Hersteller Huddig AB (seit 1959)

• Extreme Geländegängigkeit/-stabilität
durch Pendelknicklenkung und
4 gleich große Räder

• Hohe Mobilität:
Straßenzulassung 40 km/h

• Hohes Eigengewicht (16,8 t zGG), große
Aufstandsflächen und absenkbare
Pratzen ermöglichen Arbeiten an
schwierigen Maststandorten (z. B. Steigungen,
gefrorene oder weiche Böden)

Huddig Lift 20X2/Lift 2200
• AuS-Ausführung 20X2 bis zu 1000 V
(VDE 0682-742) und Arbeitshöhe bis 20 m
für 2 Personen

• AuS-Ausführung 2200 bis zu 46 kV
(ISO 61057) und Arbeitshöhe bis 21,5 m
für 2 Personen

• Mastsicherungshalter an Hubarbeitsbühne

• Schaffung geeigneter Aufstellflächen
durch mitgeführte Anbaugeräte

Egon
• Sämtliche Masttypen im NS- und
MS-Bereich mit 120 mm bis 450 mm
Mastdurchmesser stellbar

• 2 Greifmodule mit 4 Greifbacken sorgen für
hohe Transport- und Stellstabilität sowie
optimale Hebellastverteilung

• Variable Druckeinstellung für verschiedene
Mastmaterialien (Stahl, Hybrid, Holz…)
sowie hochbeständige, rutschfeste und
auswechselbare Kunststoffeinlagen
ermöglichen ein schadfreies Hantieren
mit dem Mast